fbpx

DIY: Efeu – Waschmittel, Spülmittel, Salbe – gut für Haushalt, Garten und Haut

DIY: Efeu – Waschmittel, Spülmittel, Salbe – gut für Haushalt, Garten und Haut

Efeu ist giftig – besonders die Beeren – und doch kann er vielseitig verwendet und das ganze Jahr über frisch gepflückt werden. Wer Efeu bei Bronchitis anwenden möchte, sollte auf fertige Produkte zurückgreifen. Die empfohlene Menge für eine innere Anwendung ist sehr gering, so dass man diese Präparate lieber den Fachleuten überlassen sollte. Im Haushalt, Garten und bei äußerer Anwendung  hingegen, lassen sich die Präparate stets frisch selbst herstellen. 

Rezept: Spülmittel und Waschmittel aus Efeu

  • 90 g Efeu-Blätter
  • 1,5 TL Waschsoda
  • 900 ml Wasser

Anwendung und Zubereitung Spülmittel und Waschmittel aus Efeu

Die Blätter zerkleinern und in einen Topf geben, Waschsoda hinzu und nun mit kochendem Wasser übergießen. Nun mindestens 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Danach einfach in ein Schraubglas füllen und ab und zu schütteln, bis sich Schaum bildet. Nun kann das Spülmittel durch ein Sieb in die entsprechende Flasche für das Spülmittel gegossen werden.
Um die Fettlösekraft zu unterstützen, gebe ich noch 5 Tropfen Orangen-Öl hinzu.

Das Efeu-Spülmittel eignet sich hervorragend zum Wäschewaschen. 200 ml davon einfach in das Waschmittelfach der Waschmaschine geben. Sollten tierische Fasern in der Wäsche sein, empfiehlt es sich, eine Mischung ohne Soda herzustellen, da Soda tierische Fasern aufquellen lässt. Aber man kann den ganzen Zinnober auch lassen und einfach ein paar Blätter klein machen und in eine alte Socke oder in ein Wäschenetz geben und ab damit in die Waschtrommel. 

Efeu – natürliches Mittel gegen Blattläuse

Dank der im Efeu enthaltenen Saponinen, ist  er auch ein wirksames Mittel gegen Pflanzenläuse.

Rezept natürliches Mittel gegen Pflanzenläuse

50 Efeublätter zerkleinern und mit einem Liter Wasser für eine halbe Stunde köcheln lassen – so dass es nicht überschäumt.  Wenn der Sud abgekühlt ist, kann er durch ein mit einem Geschirrtuch ausgelegtes Sieb in eine Sprühflasche gefüllt werden. Das Tuch mit dem Efeu sollte kräftig ausgepresst werden. Nun können die befallenen Pflanzen besprüht werden.


Efeu – natürliches Heilmittel

Efeu enthält auch Hederine, die gegen Gicht, Rheuma, Cellulite wirken und die Wundheilung unterstützt. Um einen Umschlag oder Wickel herzustellen müssen lediglich 30 g Efeublätter mit 500 ml Wasser aufgekocht werden. Dann noch 20 Minuten köcheln lassen, herausholen oder den Sud durch ein Sieb gießen. Nun Leinentücher mit dem Sud befeuchten und auf die betroffenen Partien drücken. Heiß ist die Wirkung am besten – doch verbrennen sollte sie natürlich niemand. Um eine gute Wirkung zu erzielen empfiehlt es sich das den Umschlag zwei- bis dreimal täglich zu machen.

Efeu Hautpflege: Helfer bei Hautausschlag, Hautreizungen u. a.

Natürlich kann auch eine Salbe hergestellt werden. Dazu bedarf es etwas Geduld, um  ein wirksames Efeu-Öl herzustellen, den wichtigsten Bestandteil der Salbe.

Rezept Efeu-Öl

  • Die Efeublätter waschen und gut abtupfen.
  • Die Blätter zerkleinert in ein Schraubglas geben und mit
  • Mit Oliven- oder Sonnenblumenöl übergießen, so daß alle Pflanzenteile bedeckt sind.
  • Das Glas schließen und für zwei Wochen an einem warmen Ort aufbewahren
  • Immer wieder das Glas schütteln, damit sich kein Schimmel bilden kann. Außerdem unterstützt das das Lösen derWirkstoffe.
  • Nach den zwei Wochen das Öl durch ein Sieb oder Tuch absehen, direkt verwenden oder in einer dunklen Flasche aufbewahren.

Wenn das Öl mit Olivenöl angesetzt wurde, dann hält es sich über ein Jahr.

Rezept Efeu-Salbe

100 ml Efeu Öl und 20 g Carnauba-Wachs langsam und vorsichtig im Wasserbad erhitzen bis das Wachs geschmolzen ist. Dann alles gut verrühren. Um die Konsistenz zu prüfen empfiehlt es sich, ein paar Tropfen auf einen Teller zu geben und erkalten zu lassen. Je nach Wunsch kann dann noch mit der Zugabe von Wachs oder Öl die Kosistenz den eigenen Wünschen angepasst werden.

Die Salbe wirkt durchblutungsanregend, wundheilend, entzündungshemmend und hautstraffend.

Aktuelle Beiträge



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?