Gartenmenschen – Das Garteninterview mit Eva und Philipp vom Blog „Ye Olde Kitchen“

Gartenmenschen – Das Garteninterview mit Eva und Philipp vom Blog „Ye Olde Kitchen“

Einer der Blogs, die ich am längsten lese ist Ye Olde Kitchen von Eva und Philipp. Als ich das Menü ihres Blogs sah, wusste ich: Hier bist Du richtig! Mit Essen, Gärtnern, Leben trafen Sie genau meine Themen.  Eva und Philipp sind Ausdenker, Selbermacher, Genießer, Nachdenker, Inspirationsgeber und einfach liebevolle Menschen. Wie schön, dass Eva mir ein Garteninterview gegeben hat.

 

Wer seid Ihr und wo und wie lebt Ihr?

Wir sind Eva, 34 Jahre alt und als Servicekraft tätig und Philipp, 35 Jahre alt und selbstständiger Softwareentwickler vom Blog Ye Olde Kitchen und wohnen in Fellbach bei Stuttgart. 

Wie seid Ihr zu Eurem Garten gekommen?

Wir haben unseren Garten von Bekannten übernommen. Das war ein großes Glück, denn bei uns hier in der Gegend ist es gar nicht so einfach an einen Garten zu kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibt Euren Garten. Was macht den Garten zu Eurem Garten?

Unser Garten ist ein typischer Schlauch-Garten, weil er relativ schmal, dafür aber sehr lang ist. Wir haben kein festes Gesamtkonzept, jede Ecke ist anders. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Bedeutung hat der Garten für Euren Alltag?

Unser Garten ist zum Einen Nahrungsquelle für uns, denn wir versuchen so viel Obst und Gemüse wie möglich selbst anzubauen. Zum Anderen ist er eine ganz wichtige Energiequelle für uns. Drei Stunden im Garten verbringen, ist für uns so erholsam wie ein Kurzurlaub.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt es besondere Momente, die Ihr mit Eurem Garten verbindet?

Wir haben den Garten von den Eltern eines Freundes übernommen und dort in unserer Jugend schon viele Parties gefeiert ;-). Dazu kommen jetzt Momente des Stolzes, als wir z.B. die erste Karotte aus der Erde gezogen haben.

 

 

 

 

 

 

Worauf habt Ihr bei der Gestaltung Wert gelegt?

Wir legen besonderen Wert darauf, dass unser Garten so naturnah wie möglich ist. Es gibt bei uns viel Raum für Tiere (Totholzhecke, Steinhaufen, eine wilde Wiese). Vieles ergibt sich spontan, einen richtigen Plan verfolgen wir gar nicht. Wir haben die Rasenflächen einfach in Beete unterteilt und los ging es. Wir bauen Gemüse, Kräuter, Blumen und Beerensträucher sowie Obstbäume kreuz und quer in wilder Mischkultur an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was hat sich in Eurem Leben verändert, seit Ihr einen Garten gestaltest?

Wir sind noch zufriedener und fühlen uns sehr mit unserem Garten und der Erde verbunden. Auch wenn sich das jetzt etwas esoterisch anhört, aber genau so fühlt es sich an.

 

 

 

 

 

 

Eva und Philipp mit Ye Olde Kitchen im Internet:

www.yeoldekitchen.com
www.facebook.com/yeoldekitchen/
www.instagram.com/yeoldekitchen/
www.pinterest.com/yeoldekitchen

Mehr Garteninterviews



3 thoughts on “Gartenmenschen – Das Garteninterview mit Eva und Philipp vom Blog „Ye Olde Kitchen“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.