Rezept: Karibischer Reissalat

Rezept: Karibischer Reissalat

„Yeah!“ möchte ich jedes Mal rufen, wenn ich die erste Gabel dieses Reissalates in den Mund schiebe – das ist pure gute Laune. Dieser karibische Reissalat ist ein Volltreffer – und das zu jeder Jahreszeit. Fruchtig-erfrischend im Sommer, fröhlich-belebend im Winter. Zudem finde ich persönlich dieses Rezept schlichtweg erotisch.
Diesen sinnlichen Gedanken kann man auch noch mit dem einen oder anderen Aromaöl unterstützen. 😉

Zutaten: schneller Reissalat:

  • 150 – 200 g Wildreis
  • 2 EL Olivenöl
  • eine rote Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Tasse Gemüsebrühe
  • Saft einer Zitrone & 1 Tropfen Zitronenöl
  • 1 Mango
  • 200 g Pistazien
  • Fleisch einer 3/4 Kokosnuss
  • 1,5 TL Schwarzkümmel (Kamin)
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie, Pfefferminz

schnelle Zubereitung: karibischer Reissalat

Kocht den Reis nach Anleitung. In der Zwischenzeit gebt ihr die gehackten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch mit dem Olivenöl, der Gemüsebrühe und dem Zitronensaft/Zitronenöl und dem Schwarzkümmel in eine Schüssel und rührt alles gut durch. Dann gebt ihr den Reis hinzu und rührt nochmals gut durch. Nun würfelt ihr die Mango, macht Euch an die Kokosnuss (oder ihr habt gleich geschreddertes Fruchtfleisch erstanden), holt das Fruchtfleisch raus raspelt es oder schneidet es ebenfalls in Würfel. Nun müssen nur noch die Früchte, die Pistazien und mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Kräuter drüber, fertig! Ich nehme gern mehr Pfefferminz als Petersilie. Doch das ist natürlich Geschmackssache, wie auch der Tipp im nächsten Absatz.

Aromaküche:

Wer nun meine kleine sinnliche Andeutung aufgreifen möchte, greift einfach zu aphrodisierenden Aromen von Zimt, Schwarzem Pfeffer, Ingwer oder Bitterorange (Neroli). Ich nutze dafür Aromaöle. Die intensivste Pflanzenpower mit dem intensivsten Aroma. Da reicht jeweils ein Tropfen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.